Geschäftsreisen: Mit Fahrgemeinschaften effizient und flexibel unterwegs

Geschäftsreisen: Mit Fahrgemeinschaften effizient und mobil bleiben

48,2 Milliarden Euro gaben deutsche Unternehmen 2013 für Geschäftsreisen aus. Auch 2015/2016 wird der Markt weiter wachsen, so Experten. Mehr Reisen bedeutet aber nicht zwangsläufig auch höhere Ausgaben. Die Lösung: Fahrgemeinschaften. Sie sparen Unternehmen nicht nur beim täglichen Pendeln, sondern auch auf der Fahrt zu Kongressen und Kunden bares Geld.

Aufwärtstrend bei Geschäftsreisen

Die Wirtschaft wächst weiter, Geschäftsreisen boomen. Allein zwischen 2012 und 2013 nahmen Dienstreisen um 2,9 Prozent zu, das berichtet der Verband Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR) in seiner Geschäftsreiseanalyse 2014. Dabei handelt es sich nicht um einen kurzlebigen Trend: Für die kommenden Jahre rechnen über 80 Prozent der Unternehmen mit gleichbleibenden oder gar steigenden Kosten.

Quelle: VDR Geschäftsreiseanalyse 2014

Quelle: VDR Geschäftsreiseanalyse 2014

Um als Unternehmen effizient zu bleiben, ist es deshalb entscheidend, ressourcenschonend unterwegs zu sein. Erfolgreiches Travel Management zahlt sich hier bereits aus: Obwohl das Reisevolumen der größeren Firmen 2013 um 17 Prozent zugenommen hat, sind die Reisekosten mit 10 Prozent weniger stark gestiegen. Trotzdem gibt es beim effektiven Reisemanagement noch viel Luft nach oben.

Effektiv sparen – nur wo?

Den Löwenanteil der Reisekosten verursachen zwar nach wie vor Flugreisen. Doch insbesondere beim Bodentransport lohnt es sich, genauer hinzuschauen. Laut Angaben des VDR machten Kosten für Taxi, Bahn und andere öffentliche Verkehrsmittel in Deutschland nämlich 28 Prozent aller Reisekosten aus. Mietwagen kommen mit 3,8 Milliarden Euro (8 Prozent) da erst noch hinzu.

Quelle: VDR Geschäftsreiseanalyse 2014

Quelle: VDR Geschäftsreiseanalyse 2014

Großes Einsparpotenzial gibt es laut VDR vor allem auch bei den sonstigen Kosten, das sind zum Beispiel Ausgaben für Benzin, Parkplätze, Taxi, öffentliche Verkehrsmittel (außer Bahn) oder die Kilometerpauschale für Privatfahrzeuge. Sie kosten Unternehmen jährlich immerhin insgesamt 4,9 Milliarden Euro. Wegen der großen Bandbreite der Kosten ist es für viele Firmen aber gerade in diesem Bereich nicht einfach, effizienter zu werden.

Fahrgemeinschaften schonen Ressourcen

Genau hier setzen Mitfahr-Apps wie TwoGo an. Denn Fahrgemeinschaften eignen sich nicht nur fürs tägliche Pendeln. Auch bei Geschäftsreisen lohnt sich das gemeinsame Fahren in mehrfacher Hinsicht. Denn Fahrgemeinschaften sorgen dafür, dass vorhandene Fahrzeuge optimal ausgelastet werden – egal ob Taxi, Mietwagen oder Privatfahrzeug.

Teilen sich beispielsweise zwei oder drei Kollegen das Taxi vom Bahnhof zum Kunden oder den Mietwagen vom Flughafen zum Hotel statt wie bisher allein unterwegs zu sein, sinkt der Bedarf bei jeder Fahrt um ein bis zwei zusätzliche Fahrzeuge. Allein auf Mietwagen hochgerechnet spart das bei durchschnittlichen Geschäftsreisekosten von 2,5 Millionen Euro im Jahr schon bis zu 150.000 Euro.

Aber auch wenn Kollegen im Firmen- oder Privatwagen gemeinsam zum Termin fahren, schont das Ressourcen. Denn wenn Firmenwagen auch bei Geschäftsreisen besser ausgelastet werden, sinkt nicht nur der Bedarf an Benzin. Auch ein Großteil der Parkplatzgebühren fällt weg. Zudem nutzen sich Fahrzeuge, die ab und an in der Garage bleiben dürfen, weniger ab. Das sorgt auf lange Sicht für einen höheren Wiederverkaufswert.

Warum TwoGo?

Eine Mitfahr-App wie TwoGo hat einen entscheidenden Vorteil. Sie macht konkrete Fahrtvorschläge, koordiniert Ankunfts- und Abfahrtszeiten und vereinfacht die Kommunikation der Mitfahrer untereinander. Gibt es zum Beispiel Kollegen aus anderen Abteilungen, die zum gleichen Kongress müssen? Reisen Sie am gleichen Tag an? TwoGo schafft hier Transparenz und macht das Finden von Gleichgesinnten so schnell und effizient. Dabei lassen sich zudem Überraschungen wie unerwartet große Umwege oder die Vermittlung bestimmter Personen durch eine Vielzahl von Steuerungsmöglichkeiten zuverlässig ausschließen.

Gleichzeitig bleiben Ihre Mitarbeiter auch in Fahrgemeinschaften immer flexibel. Wenn sich Pläne kurzfristig ändern – etwa wenn der Flug Verspätung hat oder das Meeting mit dem Kunden etwas länger dauert – können Mitfahrer einander via App oder telefonisch kurz Bescheid geben, und bei Bedarf doch noch auf Taxi oder Mietwagen umsteigen.

Bei Fragen zur Unternehmenslösung von TwoGo oder für eine persönliche Präsentation kontaktieren Sie uns:

Melanie Paul
twogo-sales@sap.com

Folgender Beitrag unseres Blogs könnte Sie auch interessieren:

Fahrgemeinschaften für Mitarbeiter: Großer Effekt, geringe Kosten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s